Freitag, 21.03.2014

Goodbye Shanghai!

So nun es ist endgültig soweit. Nach 6 Monaten, inklusive Verlängerung, heißt es Abschied nehmen von Land und Leuten, Kollegen und Nachunternehmer, aber auch vom Projekt.

Final 1     Final 2

Final 3     Final 4

Leider heißt es Abschied nehmen von liebgewonnene Menschen und von Shanghai mit seinem aufregenden Nachtleben.

 

Mal gespannt ob es die Heimat schafft, mich nicht in ein großes dunkles Loch fallen zu lassen. Zwinkernd

Vielen Dank nochmal an alle meine Leser und die fleißigen Kommentarschreiber!

Am Sonntag Morgen geht mein Flieger, zum Glück hab ich dann erstmal 2 Tage Urlaub. Ab Mittwoch heißt dann wieder ran an den Speck! Oder was auch immer für mich vorgesehen ist.

Montag, 17.03.2014

Fundstück der KW 12

Witzig auf was man hier so hingewiesen wird, wenn man eine Plastiktüte im Supermarkt verlangt.

Tüte

Unten rechts in der Ecke steht übrigens der Name dieser Kampagne: "Love us, Love earth"

Dazu fällt mir folgender Kommentar einer unbekannten Quelle ein: "Ich liebe weder "euch", noch glaube ich, dass ihr die Erde liebt, wenn ich sehe wie ihr damit umgeht" Zwinkernd

 

/edit endlich hatte ich nochmal Zeit und funktionierendes Internet, deswegen sind es direkt 6 Beiträge geworden. Sorry für den langen Leerlauf!

Sonntag, 16.03.2014

Es lebe der Fußball...

Bei besten Wetter wollten sich ein paar Ausländer mal ein lokales Derby von 2 Shanghai Teams ansehen. Um möglichst noch die günstigsten Karten zu bekommen, wurde extra 1 Woche vorher Tickets gekauft. Von ursprünglich 14 Personen blieben unter anderem aufgrund der vorangegangen Nacht (St. Patricksday Pubcrawl) der ein oder andere auf der Strecke. Der Harte Kern, bzw. die Nicht-St.Patrickday-Leute traf sich dann auch pünktlich 1h vorm Spiel, um dann noch rechtzeitig ins Stadion zu kommen. Immerhin ist es ein großes Stadion für 80.000 Leute! Also noch schnell die restlichen Karten an aufdringliche Chinesen vertickt und ab ins Stadion. Und dann passierte es...

 

DIE GROSSE ERNÜCHTERUNG

Fressbuden? - Fehlanzeige

Fanshops? - Fehlanzeige

Bier? - Fehlanzeige

Fans? - Fehlanzeige

Ok ok es waren schon Leute im Stadion. Aber schaut euch einfach die Bilder an...

     Stadion 1     Stadion 2     Stadion 3     Stadion 4

Leider gibt es verschiedene Fanclubs, die auch jeweils nur in ihrem Block Stimmung machen. Nur ein einziges Mal wurde gemeinsam etwas angestimmt und dann wurde es auch direkt recht laut im leeren Stadion. DIe Gäste habe ich kein einziges mal gehört.

Zum Spiel:

Die Heimmannschaft hat nach 0:1 Rückstand 5:1 gewonnen. Es gab ein Elfmetertor und einen astreinen Fallrückziehertor a la CR7 zu bestaunen.

Zusammenfassung:

Stadion - wahnsinn

Wetter - 24°C Sonnenschein - wahnsinn

Spiel - sehr unterhaltsam - TOP

Fans - traurig

Verpflegungsmöglichkeiten - grausam

Sonntag, 09.03.2014

Expo 2010 oder was davon übrig ist...

So siehts da zur Zeit aus: Expo

Und von der Touristen-Seite: Stadion     Panorama Expo

Ja das Teil heißt wirklich Mercedes-Benz-Arena. Ist aber eine Mehrzweckhalle und keine Stadion und sieht aus wie das perfekte UFO.

Der chinesische Pavillion: Pavillion

Wenn man so einige Zeit am Fluss rumlungert entdeckt man die eine oder andere Kuriosität:

Kleines Boot zieht 11 Käne: Schiffe

Kopflastiger Frachter: Frachter

 

Ok ok wir hatten etwas Glück mit dem Sonnenuntergang...

Sonne 1     Sonne 2

Sonntag, 09.03.2014

Ein (fast) ganz normales Appartement

jaja wenn man in Shanghai etwas Glück bei der Wohnungssuche hat, dann hat man folgenden Blick vom Balkon. (natürlich nur wenn das Wetter und die Luftverschmutzung nicht gerade was dagegen haben Zwinkernd)

 

Ausblick 1       Ausblick 2

Und ich habe neue Funktionen an meiner Cam entdeckt Cool

Miniatureffekt     Effekt 2

Sonntag, 02.03.2014

Oriental Pearl Tower - Drehrestaurant

Da ich so schnell nicht mehr nach Shanghai kommen werden musste ich mir natürlich auch mal was gönnen: Drehrestaurant mit all you can eat Buffet im Oriental Pear Tower.

1tes Highlight ist die leuchtende-grelle-farbenwechselnde-crazy Aufgangstreppe:

Treppe 1     Treppe 2     Treppe 3     Treppe 4

2tes Highlight, der Skywalk: Skywalk

Unten in der größten Kugel befindet sich ein Drehrestaurant: Pearl

3tes Highlight, die Aussicht beim Dinieren: Aussicht

4tes Highlight, das Buffet: Im inneren feststehenden Teil der Kugel gabs ein Buffet auf 360°. Das bedeutet, das Buffet dreht sich nicht, aber alle Tische auf dem außeren Ring. Wer also am Buffet zu lange braucht, weil man sich nicht entscheiden konnte, dufte danach mit voll beladenem Teller seinen Tisch suchen. Erschwerend kam hinzu, dass die Tische im Halbdunkeln lagen, damit die Reflextion in den Fenstern möglichst gering ist.

Also insgesamt ein Abend voller Highlights (Highlight 6 war vielleicht dann doch der Preis für dieses Abendessen ;) aber was solls gibt js ne Auslandszulage Cool.

Sonntag, 02.03.2014

Watertown - Zhujia...irgendwas...

Ohja es gab nochmal seit langem einen kleinen Ausflug. Es ging diesmal zu einer der berühmten "Watertown" im Umland von Shanghai. Begleitet hat mich außnahmweise mal wieder ein Madel ;) Diesmal war Erica die Auserwählte.

Mit einem unbequemen vollen chinese Bus gings ca. 1h Richtung Osten. Kaum waren wir aus dem Bus ausgestiegen wurden wir auch schon von Ritschafahrern - wie eigentlich überall in China in der Nähe von Tourispots - überfallen, die dich zum unschlagbar günstigen Preis zu allen Sehenswürdikeiten der Stadt bringen. Nachdem wir diese erfolgreich abgewimmelt hatten, macht wir uns auf einen langen Fußweg Richtung Altstadt gefasst. Nach gefühlten 5 Minuten mussten wir dann erstmal rasten und haben uns lecke angebratene Dim Sum, Frühlingsrollen und einen "deep fried stick". Dim Sum sind eine Art Maultausche, sehen aber aus wie ein Klöschen und sind mit Suppe und einer Fleisch-Gemüse-Paste gefüllt. Das ganze Teil wird dann noch kurz auf einer Seite angebraten. Lecker, wenn man weiß wie man die Suppe raus schlürfen kann, ohne sich den ganzen Mund zu verbrennen.

So nun mal zur Stadt: Watertown 1     Watertown 2    Watertown 5    

Haupttouristen Spot: Watertown 3    Watertown 4     Watertown 6

Übersicht vom Glockenturm des Tempels:    Übersicht

Der Temple: Tempel 1     Tempel 2

Endlich mal Ruhe, um die Karte ausgiebig zu studieren: Tempel 2

Es war mein erster Tempel, indem wirklich mal besinnliche Ruhe herscht. Bis auf 1-2 Mönche ist uns dort niemand begegnet - herrlich

Gegen 16.30 in einer Nebenstraße: Nebengasse Wunderbare kleine verwinkelte Gässchen. Man konnte dann auch in die winzigen Wohnungen spitzeln und die dick eingepackten Chinesen beim Zubereiten vom Abendessen ober beim TV glotzen beobachten. Da kommt man ins Grübeln, wenn man sieht, wie hier noch gelebt, gekocht und gearbeitet wird...

Dienstag, 25.02.2014

Old City

Ich war mal wieder mit meiner neuen Cam (ja ich bin stolz drauf :D) unterwegs, diesmal in der "Altstadt" oder das was für die Touristen künstlich hochgepushed wird.

Altstadt 2      Altstadt 1     Altstadt 6     Altstadt 7

Prächtige und mächtige Gebäude bei Tag und bei Nacht.

Altstdt 4

Kontrast Alt - Neu.

Foodstreet 1     Foodstreet 2   Fladenbrotstand

Foodstreet. Ja und diesmal habe ich mich auch an etwas ran gewagt:

  • Eine Art Pizza-Kräuter-Fladenbrot (3tes Bild) -- sehr gut, war richtig lecker.
  • gebratene Dumplings, oder so etwas in der Art -- war lecker nur leider durchweicht und triefend vom Fett
  • Bunt gemixtes Melonenschälchen -- lecker

Gekostet hat mich der Spaß umgerechnet weniger als 2€. Das habe ich immer gemeint, wenn ich davon erzählt habe, dass man günstig essen kann - vorausgesetzt man weiß wo sich diese Foodstreets verstecken und nein das Essen hat nicht durchgeschlagen... Man darf aber über Sauberkeit, Hygiene usw nicht nachdenken und auch am besten die Augen nur auf das lecker ausgelegt Essen richten. Vermeidet am den Blick hinter, unter oder neben den Stand. Als neben meinem Pizza-Kräuter-Fladenbrot-Stand rießige Ratten-Lebend-Fallen aufgestellt wurden, war mir schon... nunja..."dann geh ich mal schnell weiter" zu Mute ;)

Es war mal wieder ein Erlebniss und jeder Chinese / jede Chinesin schien mächtig stolz zu sein, dass sie etwas an Ausländer verkauft haben.

 

Und nun zum Abschluss mal wieder was kurioses:

Ich auf "Müllauto", größer sind die Gassen eben nicht:  Müllauto

Wäscheleine nach chinesischer Art: Altstadt 3

Freitag, 21.02.2014

Dies und das...oder "Der ganz normale Wahnsinn"

Kaum bin ich wieder hier, schon habe ich die nächsten Bilder zum Nachdenken:

 Transporter

Betontransport mitten in der Innenstadt. Man beachte die Ladungssicherung und die negative Überhöhung des Aufliegers. War ein Augen- und Ohrenschmaus zu sehen, wie sich die Zugmaschine versucht hat in Bewegung zu setzen.

Metro City 

Metro-City: Mal wieder eine Mall, dich diesmal mit einer Glaskugel, die als Fassade vor der eigentlichen Gebäude Fassade fungiert. Tagsüber nicht ganz so spektakulär. Aber Nachts ist die komplette Kugel eine Medienwand und ein Werbefilmchen jagt das nächste. (Hier ein Link zur Tagansicht: Metro City) Achja und vorne rechts im Bild ist eine von 2 Zufahrsstraße (je ca. 7-10 Spuren)  zu der "kleinen" Kreuzung in Xujiahui zu sehen. Ich würde die Abmessungen fast mit einem Fußballfeld vergleichen...

Straßensperrung

Und hier mein heutiges Highlight. Auf dem Weg zur Baustelle vom Mittagessen, sprang plötzlich ein Arbeiter auf die Straße und hielt Flatterband hoch. Soll heißen, wir sperren mal kurz die komplette 4 spurige Straßenkreuzung, weil wir ein Kabel über die Straßen ziehen und an den Masten hängen müssen. Nach 5 Minuten war der Spuk vorbei, wurde auch Zeit, denn die Autofahren waren kurz davor die armen Arbeiter einfach von der Straße zu schieben... Tja so geht das hier, einfach genügend Leute haben die sich auf ne Kreuzung stellen und Flatterband hoch heben, und schon hat man die Straße für sich...

Sonntag, 16.02.2014

Kaum weg schon wieder zurück...

So Heimaturlaub schon wieder rum und auch einigermaßen gut überstanden ;)

Leider ist auch hier am Flughafen nicht bekannt wo sich zur Zeit mein vermisster Wanderrucksack aufhällt. Sollte jmd also einen schwarz-grauen Wanderrucksack mit schwarzem Schutzsack irgendwo rumstehen sehen, bitte kurz bescheid geben. Wird auch einen ordentlichen Finderlohn geben ;)

Da ich mir was geleistet habe in Deutschland gibts direkt mal neue Bilder vom Bund.

Panorama Huanpu River

Huangpu

Pudong mit und ohne Zoom :D

Mit Zoom     Ohne Zoom

An alle Ingenieure: Vergleicht mal die Fassade des Shanghai Towers auf den aktuellen Bildern mit meinem Skyline-Bild unter der Überschrift des Blogs. Wie ihr seht gegen die ordentlich Gummi!

The Bund by night von Pudong aus gesehen:

The Bund

Oriental Pearl Tower

Pearl

Dienstag, 04.02.2014

Bilder und Video Update

So ich melde mich dann auch nochmal aus der Heimat.

Auf dem Heimflug habe ich mir doch tatsächlich noch ein kleines Mitbringsel eingefangen. Aber habe das schlimmste bereits wieder überstanden.

Leider hats es mein Wanderrucksack bis heute nicht geschafft nach Deutschland zu reisen. Ihm scheint es doch besser als gedacht in China zu gefallen... Die Hoffnung stirbt zuletzt...

Aber die letzten Tage ware ich auch fleißig und haben meinen gesamten Blog überarbeitet. Dank eines "anonymen" Hinweise, habe ich bemerkt, dass einige Bilder nicht richtig verlinkt waren. Jetzt sollten aber alle funktionieren. Findet ihr trotzdem noch ein Bild, das sich nicht öffnen lässt, bitte ich um eine kleine Benachrichtgung. Als Dankeschön gibts einen nachträglichen Punkt im Rätselspiel ;)

Außerdem habe ich 3 Video eingefügt, damit ihr nicht alles durchsuchen müsst hier die Direktlinks zu den Videos:

Skyline by night

Dragonboat

Eating Scorpions

Mittwoch, 29.01.2014

Der 23h Trip - Alles für die Heimat

Aus Langeweile und weil es wieder etwas Besonderes war schreibe ich hier jetzt mal einen kleinen Bericht über meine Heimflug mit der BA.

Die Rahmenbedingungen:

Start 4:15 Ortszeit Shanghai - Weckerklingeln

Geschätzte Ankunft in der Wohung in Stuttgart 20:00 = 03:00 (Ortszeit Shanghai)

Nun zur Geschichte:

Aufgrund der Abfluglocation und der anstehenden chinesischen Feiertage ist es durchaus nachvollziehbar, warum im meiner schönen kleinen Boing 777 größtenteils Einheimische saßen.  Wie schon des Öfteren beschrieben, ist dieses lustige Völkchen nicht ganz das leisestes. Hier volgen nun ein paar Beispiele, die mit einem Augenzwinkern zu betrachten sind.

Leider hatte ich einen Tagflug, soll heißen es ging um 7.50 los und damit den ganzen Tag über. Normalerweise schlafen Chinesen immer und überall. Anfangs auch im Flieger nur eben leider keine 12h.

Ein sehr interessantes Phänomen ist, dass insbesondere die Kleinen gerne an Smartphones und Tablets spielen. Ist ja eigentlich eine gute Beschäftigung, nur blöd wenn dazu die Spielemusik auf voller Lautstärke mit läuft – ohne Kopfhörer natürlich.  Mein einstiges Lieblingsspiel aus dem Studium „AngryBird“, das selbstverständlich nur zwischen den Vorlesungen gezockt wurde ;) ,  hat sich somit während des „kurzweiligen“ Fluges zur absoluten Hassmelodie entwickelt.  Highlight war AngryBird vor mir und irgend ein Spiel, in dem man Unmengen von Geld einsammeln muss hinter mir…

Aber muss auch was guten erzählen über meinen Flug. Ich saß gemeinsam mit einem Franzosen im 3er Mittelblock. Dadurch war ausreiche Platz vorhanden J  Leider war die Sitzreihe mit 2 Personen doch etwas „flexibler“  so das der kleine Racker hinter uns das beliebte „ich klapp den Tisch auf und zu“ Spiel nutze um die Seetauglichkeit der Deutschen und der Franzosen zu testen. Irgendwann wurde es dann auch dem seriösen älteren Franzmann zu viel und ich saß endlich wieder ruhig im Sessel.

Habt ihr mal auf das Geräusch gehört, wenn man den Sitzgurt auf und zu macht?  Nein, nicht bewusst? Das war mein Wecker irgendwann zwischen 12.00 und 13.00 Uhr…

Achja und die angeregte Diskussion 2er Mütter über 3 Sitze hinweg war auch … naja unterhaltsam.

Wenn ich das ganze mal zusammenfassen sollte: Trotz der Abwechslung von in-ear und on-ear Kopfhörer sind meine Ohren ziemlich platt….

Und noch ein Phänomen, das ich bereits auf andren Inlandsflügen entdeckt hatte:  Das Geräusch wenn der Pilot die Bremsen bei der Landung voll rein haut, scheint einen uralten Fluchtinstinkt auszulösen, denn keine Sekunde später klickt es im ganzen Flieger und die Sitzgurte sind offen. Keine Ahnung wo die alle so schnell hinwollen und warum beim Anhalten alle direkt fix und fertig im Gang stehen und 10min warten bis wir aus dem Fliegen können. Scheit wirklich ein ernste Sache zu sein mit dem Fluchtinstinkt…. Aber immerhin sind die Flieger das überdurchschnittlich schnell leer :D

 

So das war erstmal mein letzter Kommentar zum Land der Mitte :). Die nächsten 14 Tage bin ich auf Heimaturlaub in Deutschland.

Dienstag, 28.01.2014

Ich bin dann mal wieder da.... für 2 Wochen...

waaahhhuuuuu jetzt sitzt ich hier in meiner kleinen Bude und muss schon fast einen Abschlussbericht schreiben. Ja genau "fast".. :D

Ok, ok ich lass die Katze jetzt endgültig aus dem Sack. Die Gerüchte sind wahr. Ich habe verlängert und werde wieder nach Shanghai gehen!

Aber jetzt mal zur ganzen Story:

Letzte Woche wurde mit unserem BH ausgehandelt, dass wir eine Fristverlängerung bis Mitte März bekommen, um unser Projekt vollständig zu beenden. In der Zeit waren viele wichtige Personen auf der Baustelle und einiges wurde diskutiert. Und da das Mängelmanagement sowieso mein täglich Brot war in den letzten Wochen bietet es sich an, dass ich das Projekt mit abschließe. Außerdem hat sich in der Heimat ein neuer Einsatzort nicht gerade aufgedrängt. Also wurde 1 Woche untersucht, ob das überhaupt umsetzbar ist, wegen Erlaubnis aus Deutschland, Visa, Wohnung usw...

Gestern, 2 Tage vor meinem offiziellen Heimflug, bekam ich dann die Details. Ja es war mal wieder "etwas"  spontan. Aber das kannte ich ja schon...

Bin also jetzt erstmal bis zum 14.02 auf Heimaturlaub in Deutschland und fliege dann zurück und bleibe bis zum 23.03. Ab dem 01.04 bin ich dann wieder ganz normal im Einsatz. Und dann reicht es auch erstmal mit dem Land der Mitte und den vielen Eindrücken ;)

Dienstag, 28.01.2014

Loesung zu #13

Da ich morgen ganztätig unterwegs sein werden, gibts die Lösung schon heute. Unter anderem weil ich gesehen habe, dass keiner den Punkte bekommen wird :D Ihr seid alle so mega weit davon entfernt, dass ich guten Gewissens keine Punkte vergeben kann.

Auf dem Bild ist die größte Fußgängerkreuzung in Shibuya, Tokyo abgebildet. Es handelt sich um eine Knäuel-Kreuzung oder Diagonalquerung (engl. scramble-crossing) Alle Fußgänger an allen angrenzenden Straßen bekommen gleichzeitig grün, dh die Massen laufen kreuz und quer darüber. Zu Spitzenzeiten wechseln bis zu 15.000 Menschen die Straßenseite.

Also das 5-fache von Fabi's Tipp :D An den Tipps sieht man, dass ihr alle keine Vorstellung habt wie viel in asiatischen Städten los ist während der rush-hour ;) Ihr müsst noch soooo viel lernen :D

Aber ich bin ja nicht so. Jeder Teilnehmer bekommt einen halben Fleißpunkt. :)  Und damit die sieht die endgültige Highscore wie folgt aus:

Die neue Highscore:

1. Yannick 8,5Pkt.

2. Stephan 6,5Pkt.

3. Flo 5Pkt.

4. Daniel 5Pkt.

5. Franzi 1,5Pkt.

5. Fabi 1,5Pkt.

6. Helmut 1Pkt.

7. Margarita 0Pkt

And the Winner is: Yannick!

Na gut du hast durch deinen Aufenthalt auch einen kleinen Vorteil gehabt, aber immerhin wissen wir jetzt, dass du ein paar bleibenen Eindrücke aus China mitgenommen hast. Die "Siegerehrung" machen wir dann, wenn ich wieder in Stuttgart bin.

Sonntag, 26.01.2014

Das letzte We in SH

Wie schnell die Zeit vergeht...5 Monate sind schon wieder rum...unglaublich viele neue Eindrücke und Erfahrungen gesammelt...viele neu Bekannstschaften und Freunde gefunden...Irrwitziges und Wahnwitziges gesehen...und zum Abschluss meine längeste Nacht erlebt...

Beim durchstöbern meines Blogs ist mir aufgefallen, dass ich schon lange nix mehr aus meinem "normalen" Leben gepostet habe. Deswegen nochmal einen kleinen Bericht vom letzten Wochenende.

Ich hatte zum 2ten Mal Besuch von 2 Berliner, auch wenn wir uns diesmal das erste mal in SH gesehen habe :D Das war damals wegen der Ich-muss-über-Silvester-raus-aus-dem-Land-wegen-Visum-Aktion....

Nun gut, 2ter Anlauf, diesmal alles geklappt. Leider musste ich Freitags arbeiten und kam deswegen erst gegen 19.00 zurück. Also erstmal Erfahrungen ausgetauscht und Pizza bestellt. Zum Glück hatten Flo und Rob einen Zwischenstopp am Duty-free Shop eingelegt und somit war die Partynacht auch eingeläuted. :D Irgendwann waren die 2 Herren auch mal ausgeh fertig und ich hatte mich entschlossen wo es denn hin gehen soll. Garnicht so einfach, immerhin will man das Berlinervolk auch entsprechend bespaßen... Also ab ins Zapatas ein kleine gemütliche Bar mit ein wenige "Coyote Ugly" -Style :D Nachdem jeder seine Knochen etwas warm getanz hatte gings ins einen Club zum feiern. Bis dahin eine ganz normale Nacht im Shanghaier Nightlife :P Als der Club langsam leerer wurde, begaben wir uns an die frische Luft und trafen beim heißen Fight um Taxis mehrere Gleichgesinnte. Unsre kleine Gruppe von 7 Personen hatte dann plötzlich ein nicht ganz alltägliches Taxi gestoppt, Fahrpreis und Ziel waren auch schnell verhandelt.

Für einen total überteuerten Preis nahm uns der Milchmann in seinem Milchtransporter dann auch mit und brachte uns zur After-hour :D Ich war überrascht wie angenehm man auf und zwischen Milchkisten reisen kann :)

Im Afterhour Club war das Licht dann leider so grell, dass ich größtensteils mit geschlossenen Augen auf der bequemen Couch sitzten musste ;) Irgendwann war dann heim gehen angesagt, also ab ins nächte normale (!!) Taxi und direkt zum Frühstück bei Mr. Pancake fahren lassen.Während der Fahrt diskutierten wir noch wild mit dem Fahrer und ich dachte ernsthaft, dass ich meine erste schlechte Erfahrung machen würde. Doch nach 2min Fahrt kamen wir in der Parallelstraße an und standen direkt vor unserem Ziel :D Der Fahrer hatte also guten Grund das Taxameter nicht an zu machen ;) Zu meiner Verteitigung ist noch zu sagen, dass sich das ganze 10 Gehminuten von meinem Appartement abgespielt hat. Jedoch haben ich auf der Hinfahrt nichts gesehen, da das "Taxi" eine geschlossene Ladefläche hatte :D

An dieser Stelle nochmal vielen dank an Flo und Rob für diese unvergessliche Nacht!

Wenn die Berliner auch keinen Flughafen planen könnnen, beim Feiern macht ihnen so schnell keiner was vor. Irgendwann gegen 9.30 lagen wir dann auch vollgefuttert im Bett...

Joa und den Rest vom Samstag haben die Berliner zuerst den Shanghai HanCity Clothing Gift Market leer gekauft (Die Insider wissen um die Spezialitäten dieses Marktes ;) ) bevor es dann zum All-you-can-Eat Teppanyaki ging. Kurz um: Ich hab zu viel bestellt, aber es war richtig lecker!

Freitag, 24.01.2014

Kurioses und Typisches

Fünf Monate und über 1000 Bilder später habe ich nun eine grobe Vorstellung vom Leben und Arbeiten im Land der Mitte. Anfangs war ich geschockt, dann erstaunt, oder auch mal belustigt, dann wieder geschockt und interessiert... Aber mittlerweile sehe ich die ganzen "seltsamen" Dinge, die ich immer noch regelmäßig entdecke, relativ gleichgültig, mit einem Schmunzeln und meist mit dem Gedanken "ja China halt..." ;)

Um euch das ganze nicht vor zu enthalten gibt es hier mal eine ganze Flut an Bildern zu den unterschiedlichsten Themen. Entschuldigt, wenn ich etwas doppelt poste, habe leider den Überblick verloren :/

Ladungssicherheit:

Plane   Plane 2  

Oftmals wird einfach eine Plane drüber geworfen und anschließend ein Netz gespannt.

Zugmaschine     Zugmaschine 2

Selsamerweise haben die ihre doppelte Achse unterm Führerhaus, was sich eigentlich nur mit dem massiven Gewicht des bulligen LKW Fahrer erklären lässt.

 

Ladung 1      Ladung 2    

Es gibt definitv keine Höhenbeschränkung was die Ladung angeht.

Kies

*kein Kommentar*

    Truck   Truck 2    

Solltet ihr mal einem dieser grünen Kippen begegen, dann heißt es "Abstand halten, Abstand halten und nochmal Abstand halten". Die seitlichen Klappen, die eigentlich dazu dienen sollte, die Ladefläche halbwegs zu verschießen, werden dazu missbraucht noch etwas mehr aufzuladen. Wegen den schweren Lehmbodens hier, sind sie immer knadenlos überladen. Die Schräglagen, die ich auf der Straße schon gesehen haben sind eigentlich technisch nicht möglich ;) Da sind mir unsere "Erdtransporter" auf der Baustelle doch lieber:

Megatruck

Fachmarkt

Typischer Fachmarkt, in dem man einfach alles findet.

Ubahn

Ok das Bild ist eigentlich nicht typisch, da die Bahn quasi leer ist. Aber ich habe die Gelegenheit genutz die Größe der U-Bahn festzuhalten.

Roller

Straßentauglicher Roller (oder: er bewegt sich noch, also alles gut)

 

 

Sorry an alle Leute, die nix mit dem Bau am Hut haben, aber diese technischen Details muss ich einfach posten:

Glas mit Einlage:  Einlage 1     Einlage 2

Allerheilsmittel Silikon, nur blöd wenn es das Fensterscharnier trifft: Scharnier

Montag, 20.01.2014

Lebenszeichen

Jaja ich bin immernoch in China und ja ich bin zur Zeit etwas eingespannt, da wir in der heisen Phase sind und letzte Woche zB täglich von Morgens bis Abends mit dem BH Begehungen hatten im Rahmen der Fertigstellen. Die ganzen mehr oder weniger großen Probleme müsse natürlich aufgeschrieben, notiert, Bilder zugeordnet und dann auch an die Nachunternehmer verteilt werden. Daher gings immer etwas länger. Und wenn man nur einen Tag am Wochenende hat zum weggehn muss man sich entsprechend organisieren und die Unternehmungen intensivieren. Immerhin läuft schon fast meine letzte Woche in Shanghai :(

Zum Ratespiel:

Es wird noch ein Highlight am Ende geben und das wars dann auch schon.

Ich versuche diese Woche nochmal alles an Kuriositäten zu posten was ich noch in meiner Sammlung habt. Seid also gespannt :)

Montag, 20.01.2014

#13 Wer wird einer unter 23 Millionen?

Wieviele Menschen gehen zu Spitzenzeiten während einer Grüßephase über diese Kreuzung?

Kreuzung 1

 

/edit: ups gar nicht gesehen, dass ich dieses Rätsel nur als Entwurf gespeichert habe... sorry. Kleiner Tipp: Habe das Bild in Japan aufgenommen.

Donnerstag, 16.01.2014

Loesung zu #12

Hier die später Auflösung zum Teerätzel :

Teeverteilung

Green Tea 70%

Olong Tea 12%

Another Tea 11%

Black Tea 7%

Punktevergabe:

Stephan 1Pkt für den "Fast-Treffer" des Olong Tea

Yannick 1Pkt für den "Fast-Treffer" des sonstigen Tees

Stephan + Yannick je einen Fleißpunkt

Die neue Highscore:

1. Yannick 8Pkt.

2. Stephan 6Pkt.

3. Flo 5Pkt.

4. Daniel 3,5Pkt.

5. Helmut 1Pkt.

5. Fabi 1Pkt.

5. Franzi 1Pkt.

6. Margarita 0Pkt

Donnerstag, 09.01.2014

Baustellenupdate

Da die Luft heute gut war und die Sonne geschienen hat, habe ich nochmal eine paar Bilder von der Baustelle gemacht:

Forschungsgebäude: RD

Kantine: CT

Bürogebäude: AD 1   AD 2

Aussicht vom Bürogebäude: Aussicht

Auf dieser Seite werden lediglich die 20 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.